Seifenkistenrennen, Oldtimercorso und das 25jährige Jubiliäum EVWE – eine gelungene Kombination

Zieleinfahrt am Mettlen Grand-PrixZum siebten Mal konnte in Wallenwil der beliebte Mettlen-Grand-Prix durchgeführt werden. Die für Gross und Klein spannende Rennstrecke lockte vierzig Fahrer an den Start, die sich in zwei Durchgängen massen. Zudem meldeten sich zwanzig Fahrer für eine Schnupperfahrt. Das Seifenkistenrennen konnte ohne Zwischenfälle und bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Bei der Preisverleihung wurde auch das langjährige OK mit Daniel Rimington, Ursi Hinder, Beat Baumann und Ruedi Stark für seinen jahrelangen Einsatz geehrt. Zusammen mit unzähligen Helfern organisierten sie wiederum einen perfekten und erlebnisreichen Tag für Jung und Alt. Mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge hat das OK bekannt gegeben, dass dies vorläufig der letzte Mettlen-Grand-Prix sei. Viele rennbegeisterte Jungfahrer haben das bedauert. Wer weiss, vielleicht dürfen wir uns in ein paar Jahren über ein Revival freuen.

Oldtimerausstellung

Wie schon im letzten Jahr wurde das Seifenkistenrennen von der Oldtimerausstellung umrahmt. Die meisten Aussteller der nahezu fünfzig Fahrzeuge stammten aus dem Dorf und während sich die Seifenkistenrennfahrer in der Festwirtschaft erholten, sorgte der Autocorso der Oldtimer durch Wallenwil und Eschlikon für einen weiteren Höhepunkt am Renntag.

25 Jahr Jubiläum EVWE und Spielgruppe Wirbelwind

RitterspieleWährend die einen mit ihren Seifenkisten die Mettlenstrasse runterjagten, die anderen Oldtimer bestaunten, die Kreativen bei den Spielgruppenleiterinnen einen Rennflitzer bastelten und die ganz Kleinen mit den Eltern den Bobby-Car-Parcours absolvierten, besuchten jene, welche ganz zu den Anfängen des „Auto-Rennsports“ wollten, die Sportwiese. Hier gestaltete Oskar der Geschichtenerzähler mit seinen Ritterspielen und dekorativen Fahnen einen mittelalterlichen Festplatz. Voller Begeisterung übten sich Kinder jeder Altersgruppe im Armbrustschiessen, Katapultwerfen, Fassrollen sowie Beilwerfen. In Ritterrüstung, mit Lanze und Schild bewaffnet, versuchten sie ihr Glück im Lanzenstechen.

Zur Erholung erzählte Oskar den geschickten Tournier-Bestreitern zwischendurch seine mitreissenden und lustigen Geschichten über mutige Ritter und hübsche Prinzessinnen.
Und so konnte mit gestärkten Lachmuskeln der nächste Durchgang in Angriff genommen werden.

Dorffest

Die drei Veranstaltungen haben sich bestens ergänzt und für viele Begegnungen zwischen den Generationen gesorgt. Es war ein kleines Dorffest mit vielen zufriedenen Gesichtern. Es wäre schön, wenn auch in Zukunft ein solcher Anlass im Veranstaltungskalender von Eschlikon und Wallenwil Platz finden würde.

Selbstverständlich gibt es auch eine Fotogallerie des ganzen Anlasses auf dieser website.


Verfasst von Susanna Zentilin & Nicole Jud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.