Vorweihnachtszeit beim Elternverein Wallenwil Eschlikon

Mit drei traditionellen Anlässen liess der Elternverein sein Jubiläumsjahr ausklingen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Dieses Jahr haben vierzig Kinder im Atelier 43 bei Veronika Tschabrunn Weihnachtsgeschenke getöpfert. Die Kinder liessen sich vom vielfältigen Angebot inspirieren und erschufen in vier Gruppen an je zwei Nachmittagen Engel, Eulen und Windlichter in allen Variationen. Die Freude über die gelungenen Werke ist nicht nur bei den Kindern gross. Die Geschenke werden an Weihnachten auch viele Erwachsene erfreuen.

Was isch säb für es Liechtli? Was isch säb für en Schii?

Bei Einbruch der Dämmerung wanderten rund dreissig Familien in den Hurnerwald zum Samichlaus. Dieser wartete bei der mit Kerzen stimmungsvoll beleuchteten Jossi-Hütte und freute sich auf die vielen Kinder. Erwartungsvoll setzten sie sich auf die weichen, im Kreis arrangierten Strohballen. Was hat er wohl in seinem grossen Sack mitgebracht? Mmh! Einen Gittibänz! Wer kennt ein Sprüchli? Natürlich alle!
Bei Glühwein, Punsch, einer hausgemachten Gerstensuppe, Wienerli mit Brot oder einer Wurst vom offenen Feuer genossen Gross und Klein das gemütliche Beisammensein und schon bald war es Zeit, sich auf den Heimweg zu machen.

Drüü Ängeli flüüged dur d Nacht eso wiit…

Mehr als fünfzig Kinder der Zwirbeli- und Spielgruppe Wirbelwind verzauberten mit ihren Engelsstimmchen bei der Eröffnung des Adventsfensters die Zuhörer! Fleissig hatten die Kinder das populäre Lied von Andrew Bond und das Ängeli-Lied der Schwiizergoofe eingeübt. Es waren auch diese Kinder, die mit selbstgebastelten Engeln alle sechs Fenster der Spielgruppenräume dekorierten und feine Guetzli für die Besucher liebevoll verzierten. So durften die Eltern auf ihre Zwirbeli- und Spielgruppen-Ängeli mächtig stolz sein, denn sie hatten den Rahmen für einen zauberhaften Abend geschaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.