Zeitungsartikel Kinderfest

„Am Sonntagmorgen ein Zwergentheater, am Mittag lachen mit einem Clownduo und am Nachmittag Musikalisches von einer Schülerband. Das ist aber längst nicht alles, was das Kinderfest zum 30-Jahr-Jubiläum des Elternvereins Wallenwil Eschlikon zu bieten hatte.

Zu bieten hat an diesem Sonntag auch Petrus so einiges. Immer wieder lässt er es über dem Stockenholz regnen, mal etwas stärker, mal weniger. Nichtsdestotrotz, vor allem den Kindern scheint das üble Nass von oben nichts anzuhaben. Freudig schlendern sie von Posten zu Posten, spielen am Brunnen und geniessen warmes vom Grill. Es ist das Kinderfest das gestern Hunderte Besucher anzieht und mit einem ungemein breit gefächerten Unterhaltungsprogramm aufwartet.

«Unser Kinderfest ist ein Anlass für alle. Egal wie alt oder von wo, wir sind alle gleich und wollen einfach miteinander feiern.»

Schon beim Eingang zum Festgelände leuchtende Kinderaugen. Die Kantonspolizei Thurgau und die hiesige Feuerwehr stellen ihre Fahrzeuge und Ausrüstungen vor. Und wenn dann das Blaulicht auch noch angeht, ist der Tag für die Kleinen gerettet.

Das Angebot ist so gross, da fällt es den neuen Ankömmlingen schwer, eine Route durch den Wald, von Posten zu Posten, zu wählen. Schliesslich will auf keinen Fall etwas verpasst werden. Basteln, Büchsenwerfen, Sackhüpfen, Streichelzoo, Reiten, Fussball, Cevi-Kletterpark, Meersäulirennen, Schokokuss-Schleuder und vieles mehr; schade eigentlich, dass dieses Angebot nicht eine ganze Woche steht.

Es sind nämlich auch zahlreiche Besucher aus den umliegenden Gemeinden vor Ort, und das ist dem jubilierenden Verein wichtig. «Unser Kinderfest ist ein Anlass für alle. Egal wie alt oder von wo, wir sind alle gleich und wollen einfach miteinander feiern», sagt OK-Präsidentin Susanna Zentilin Mayer. Sie hat mit ihrem achtköpfigen OK und allen Mitgliedern ganze Arbeit geleistet; aus dem Kinderfest wird ein Dorffest.

Und mittendrin blickt die Eschliker Feuerwehr auf ein regelrechtes Mammutprogramm zurück: Am Freitag die Nacht der offenen Tore, am Samstag sicherte sie die Strecke der 2-Stunden-Fahrt und am Sonntag das Kinderfest. Chapeau!“

Quelle: https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/frauenfeld/ein-mammutprogramm-ld.1147982